SOMMERLICHE KARTOFFELN

Eine tolle und einfache Alternative zu schlichten Kartoffeln mit Butter und Salz:

ZUTATEN:

1kg Kartoffeln, ca. 8 El Olivenöl, Saft einer unbehandelten Zitrone, davon den Abrieb der halben Zitrone, 2 Knoblauchzehen, 2 Schalotten, jeweils 2 Stiele Kräuter (nach Belieben z.B. Thymian, Petersilie, Minze, Salbei, Schnittlauch, Zitronenverbene), Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Kartoffeln in einem Dämpfer garen. Die Kräuter waschen, abtropfen lassen und fein hacken. Knoblauch und Schalotten schälen und fein würfeln. Olivenöl, Zitronensaft, den Abrieb der Zitrone, die gehackten Kräuter, Knoblauch, Schalotten, Salz und Pfeffer vermischen. 

Die Kartoffeln schälen, die Vinaigrette darüber gießen. Kurz ziehen lassen und lauwarm z.B. mit selbst-gemachter Kräutersauce servieren. 

Tags: main

LAVENDEL-PANNA-COTTA MIT APRIKOSEN-MUS

ZUTATEN für 2 Gläser:

250g Sahne, 2 Blätter Gelatine, 1 Vanilleschote, 2 El Zucker (nach Belieben etwas mehr), 2 Blatt Gelatine, 4 Stiele Lavendel,

für das Mus: 5 Aprikosen, 1-2 El Zucker (je nach Geschmack der Aprikosen), 1 El Wasser, 1 El Jamaica Rum, 1 El Zitronensaft

ZUBEREITUNG:

Für das Mus die Aprikosen waschen, halbieren, entkernen und vierteln. Aprikosen und Zucker in einen Topf geben, bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen. Mit Rum ablöschen. Wasser und Zitronensaft dazugeben und etwas köcheln lassen. Sobald die Aprikosen weich sind pürieren. Abkühlen lassen.

Den Lavendel gründlich waschen und abtropfen lassen. Eine Vanilleschote auskratzen, mit Sahne und Zucker und Lavendel in einem Topf zum kochen bringen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen lassen. Die Lavendel-Sahne durch ein feines Sieb gießen, die Gelatine gut ausdrücken und in der Sahne auflösen. Zwei Gläschen oder Schälchen kalt ausspülen und die Masse gleichmässig auf beide Gefäße verteilen. Für ca. 5-6 Stunden in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen. Mit dem Mus servieren und nach Belieben mit einigen Aprikosenscheiben und Minze garnieren. 

Das Mus ist durch die leichte Säure ein perfekter Ausgleich zum süßen Panna-Cotta!

Tags: dessert

QUARKPLINSEN

ZUTATEN:

250g Quark, 1 Ei, ca. 25g weiche Butter, 4 gehäufte El Mehl, 1-2 El Zucker (nach Belieben der Süße), etwas Vanillezucker, etwas Zitronenabrieb, 1Prise Salz, 100g Naturjoghurt, 1 handvoll Himbeeren, 1 handvoll Heidelbeeren, Puderzucker, Butter oder Öl

ZUBEREITUNG:

Eier, Butter, Vanillezucker, Zitronenabrieb und Salz verquirlen. 200g Quark dazugeben. Das Mehl untermengen und alles zu einer glatten Massen verarbeiten. In einer Pfanne Öl oder Butter erhitzen. Den Teig mit einem Esslöffel portionsweise in die Pfanne geben, etwas flachdrücken und goldbraun backen.

Die Heidelbeeren waschen, abtropfen lassen. Die restlichen 50g Quark und den Joghurt glatt rühren und nach Belieben einige Himbeeren oder Heidelbeeren unterrühren. 

Die Plinsen aus der Pfanne nehmen, auf Küchenpapier etwas abtropfen lassen und mit dem Früchtejoghurt, den restlichen Früchten und Puderzucker servieren. 

APRIKOSEN-LAVENDEL-MARMELADE

ZUTATEN:

ca. 1,1 kg Aprikosen (ergibt dann ca. 1kg), 350g 3:1 Gelierzucker, 1 El Lavendelblüten, Mark einer Vanilleschote, Saft einer halben Zitrone, 1 El gehackte Mandeln

ZUBEREITUNG:

Die Aprikosen waschen, abtropfen lassen, halbieren, entsteinen und vierteln. Mit dem Gelierzucker, dem Vanillemark und dem Zitronensaft in einen hohen Topf geben. Aufkochen lassen und 10 Minuten köcheln lassen. Die abgezupften Lavendelblüten in der Zwischenzeit waschen und auf Küchenpapier lassen. Die Früchte mit einem Mixstab pürieren und erst dann die Lavendelblüten und die gehackten Mandeln hinzufügen und nochmals 5-10 Minuten köcheln lassen. Die Marmeladengläser auskochen und bis zum Rand mit der Marmelade befüllen. Gut verschließen, über Kopf stellen und abkühlen lassen. 

Tags: sweet

THYMIAN-RISOTTO

ZUTATEN für 2 Personen:

200g Risotto-Reis, ca.600ml Gemüsebrühe, 125ml Weißwein, 6 El geriebenen Parmesan, 1 Zwiebel, 5 Zweige Thymian, 5 getrocknete Tomaten, 1 handvoll Cocktailtomaten, ca.75g Schafskäse, Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG:

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden. In einem Topf Olivenöl erhitzen, die Zwiebelwürfel anschwitzen. Den Reis dazugeben und glasig dünsten.

Nach und nach Weißwein und die Brühe dazu gießen. Erst wieder etwas von der Flüssigkeit nachgießen, wenn der Reis sie relativ aufgenommen hat. Unter Rühren, bei schwacher Hitze bissfest garen. Den Thymian waschen, abtropfen lassen, etwas hacken und zum Risotto geben.

Die Tomaten waschen und halbieren und die getrockneten Tomaten in feine Streifen schneiden. Den Schafskäse in Würfel schneiden. 

Den Parmesan unter das Risotto heben und mit Tomaten und getrockneten Tomaten vermengen. Mit den Schafskäse-Würfeln servieren und zum Beispiel mit einem Thymian-Zweig garnieren.

Tags: main

POPSICLES MIT KOKOSMILCH

image

image

image

ZUTATEN für 6-8 Stück:

ca. 250ml Kokosmilch, etwa 400g Erdbeeren, 1 handvoll Himbeeren, 2 El Kokosraspeln, 1 El Limettensaft, nach Belieben etwas Zuckersirup, nach Belieben dunkle Kuvertüre, Krokant und Kokosraspeln zum garnieren.

ZUBEREITUNG: 

Die Erdbeeren waschen, abtropfen lassen, vom Strunk entfernen und mit Kokosmilch, Himbeeren, Limettensaft und Kokosraspeln in einen Mixer geben. Je nach Belieben der Süße etwas mit Zuckersirup nachsüßen. (Den Zuckersirup könnt ihr ganz einfach aus Zucker und Wasser im Verhältnis 1:1 herstellen.) Die Popsicles für einige Stunden in die Gefriertruhe geben. Nach Belieben mit Kuvertüre, die ihr im Wasserbad zum schmelzen bringt glasieren und mit Krokant und Kokosraspeln verzieren. ( Die Kuvertüre am Besten schmelzen lassen, bevor ihr die Popsicles aus dem Gefrierfach nehmt! Und: Nach dem Glasieren sollte das Verzieren sehr schnell gehen, da die Kuvertüre zügig trocknet! Also: am Besten alles vorbereiten!)

FRENCH-TOAST STICKS MIT KOKOS

image

image

image

ZUTATEN für 2 Personen:

8 Scheiben Toast, 150ml Kokosmilch, 1 Ei, 1 Tl Bourbon-Vanille, ca. 10 El Kokosraspel, Früchte nach Belieben, Öl

ZUBEREITUNG:

Die Toastscheiben jeweils in drei Sticks schneiden. In einem tiefen Teller die Kokosmilch mit dem Ei verquirlen. In einem weiteren tiefen Teller die Kokosraspeln verteilen. Die Sticks jeweils von beiden Seiten in die Kokosmilch-Ei-Mischung tauchen, etwas abtropfen lassen und mit den Kokosraspeln panieren. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Sticks jeweils gold-braun backen. Auf Krepppapier etwas abtropfen lassen, mit Früchten servieren und z.B. mit Kokosraspeln oder Puderzucker garnieren.

COUSCOUS-SALAT

image

image

image

ZUTATEN für 2 Personen:

100g Couscous, 2 Aprikosen, 1 Tomate, 1 Vespergurke, 1 Zweig Minze, Saft von ca. einer 3/4 Zitrone, 2 El Olivenöl, 1 Tl Honig, Salz, etwas Abrieb einer ungespritzten Zitrone

ZUBEREITUNG: 

100ml Salzwasser mit einem Schuss Olivenöl zum Kochen bringen. Den Couscous einrühren, von der Platte ziehen und ca. 5 Minuten quellen lassen. Mit einer Gabel auflockern und abkühlen lassen.

Die Aprikosen, das Gemüse und die Minze waschen und abtropfen lassen.

Die Hälfte der Minzeblätter fein hacken und mit Zitronensaft, Olivenöl, Honig und Salz zu einem Dressing vermengen.

Die Tomate, die Gurke und die Aprikosen entkernen und in feine Würfel schneiden. Die restliche Minze grob hacken. Couscous, das Dressing und die Frucht- bzw. Gemüsewürfel vermengen. Kurz ziehen lassen. Zum Beispiel in Gläsern anrichten und mit etwas Zitronenabrieb servieren.

Tags: appetizer

KOKOS-ERDBEER-ANANAS-SMOOTHIE

ZUTATEN für 2 Gläser:

1/4 süße Ananas, ca. 350ml Kokoswasser, 10 Erdbeeren, Saft einer halben Limette, Eiswürfel

ZUBEREITUNG:

Die Erdbeeren waschen, vom Strunk entfernen. Die Ananas und die Erdbeeren in einen Mixer geben und pürieren. Mit Limettensaft und Kokoswasser aufgießen und nochmals kurz mixen. Eiswürfel auf die Gläser verteilen und mit dem Smoothie auffüllen. Mit einer Erdbeeren oder einem Ananasstück garnieren.

Tags: drinks

DER LETZTE SPARGEL

ZUTATEN für 2 Personen: 

250g Pasta, 6 Stangen Spargel, 1 Bund Rucola, 6 Blätter Salbei, 8 Walnüsse, Salz, Pfeffer, 3 El Butter oder Olivenöl, 1 Prise Zucker, Parmesan

ZUBEREITUNG:

In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen, die Pasta al dente kochen und abgießen. Den Spargel schälen, die Enden entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Den Spargel in einem Topf mit Wasser, Zucker, 1 EL Butter und Salz bissfest kochen und abgießen. Die Nüsse knacken und grob hacken. Den Rucola von den Enden entfernen, waschen und abtropfen lassen. Den Salbei abzupfen, ebenfalls waschen und abtropfen lassen. In einer Pfanne die Butter erhitzen, die Walnusskerne und den Salbei dazugeben und etwas anrösten. Die Pasta, den Spargel und den Rucola dazugeben und durchschwenken. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Parmesan servieren.